Textversion

Sie sind hier: 

>> Spinnen  >> Wolfspinne 

  |  

SiteMap

  |  

Impressum

  |  

Insekten

  |  

Spinnen

  |  

Vogelspinne

  |

Die Wolfsspinnen, die in Mitteleuropa leben...

Die Wolfsspinne gehört zu der Überfamilie der Lyco

Die Wolfsspinne gehört zu der Überfamilie der Lycosoidea und ist damit die größte Familie.

Beschreibung
Sie besitzen vergrößerte Mittelaugen, die nach vorn gerichtet sind. Der Sehsinn ist bei der Jagd und der Balz von besonderer Bedeutung. Mit ihren kräftigen Kieferklauen können die größeren der Wolfsspinnen die menschliche Haut durchdringen. Auch wenn diese Spinne den Menschen sticht, wird das Gift nicht ausreichen, um gefährlich zu werden.

Lebensweise
Die Wolfsspinnen, die in Mitteleuropa leben, bewohnen oft Erdhöhlen, die sie von innen mit Seide auskleiden. Die anderen heimischen Arten bevorzugen die Krautschicht oder Steine, wo sie zwischen ihnen wohnen. Oft verlassen sie in der Nacht ihr Versteck und gehen auf die Jagd. Dabei warten sie an einen günstigen Platz auf ein Insekt, welches vorbei kommt. Sie kann innerhalb kurzer Zeit Beute ergreifen. Die Gattung der Pirata bevorzugt mehr das stehende Gewässer, wo sie kleine Fische und Kaulquappen fressen. Nach der Paarung trägt die Wolfsspinne einen Kokon mit sich herum, worin sich rund 400 Junge befinden. Dieser wird am Hinterleib befestigt. Nach dem Schlupf trägt sie ihre Junge noch eine Weile auf dem Rücken.

Verbreitung
In Mitteleuropa leben rund 70 Unterarten der Wolfsspinne, die in Wäldern, im Gebirge und im landschaftlichen Kulturland leben.

Insekten, Spinnen, Spinnenarten, Vogelspinne